CUBE Lupe

Neben der Darstellung der laufenden Personalentwicklung bietet CUBE weit mehr Möglichkeiten zur Erweiterung Ihres Planungshorizonts. Erfahren Sie mehr über die Welt der Hochrechnung mit CUBE.


Und so geht es
Zur CUBE-Übersicht wechseln

Und so geht es

Damit Ihr Planungshorizont über die Abrechnungsmonate hinaus erweitert und damit gestaltbar wird, verfügt CUBE grundlegend über folgende Möglichkeiten:
  • Erstellung einer Prognoserechnung auf Basis des aktuellen Personalstandes
  • Pflege von individuellen Veränderungen in laufenden Personalfällen
  • Anlage von Plan-Personalfällen

Automatische Planfortschreibung bei der Übernahme neuer Monatswerte


Eine der Besonderheiten von CUBE liegt in der automatisierten Durchführung aller Änderungen beim Einlesen der neuen Abrechnungsdaten. Damit steht in Minutenschnelle eine vollständige Jahresbasis für die Personalsteuerung zur Verfügung. Die IST-Werte werden mit einer nach Ihren Wünschen gestalteten Planfortschreibung bereichert.

Flexible Gestaltung der Hochrechnung

CUBE verfügt über ein leistungsstarkes und schnelles Modul zur Durchführung von Prognoserechnungen. Damit sind unterschiedlichste Anforderungen umsetzbar:
  • Monatliche Erstellung der Prognose für das Gesamtjahr
  • Vorzeitige Erstellung von Szenariorechnungen bei Tariferhöhungen
  • Erstellung einer Jahresprognose für die Wirtschaftsplanung im Folgejahr
  • Anpassung/Korrektur der Prognoserechnung aus PPLAN
Für jede Form der Berechnung kann das passende Paket erstellt werden. Für die Berechungen stehen eine Vielzahl an Funktionen zur Verfügung, die fein abgestimmt zum gewünschten Ergebnis führen. Sachverhalte wie Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Tariferhöhungen oder auch Sonderzahlungen sind damit transparent in der Planung realisierbar.
Die Berechnung erfolgt in Minutenschnelle und steht sofort zur Verfügung. Die durch die Hochrechnung ermittelten Veränderungen sind über die Reports jederzeit darstellbar.

Notwendige Personalveränderungen sind vorzeitig berücksichtigt

Die Hochrechnung bildet i.d.R. lediglich eine Fortschreibung des aktuellen Personalbestandes ab. Damit jedoch individuelle Anpassungen z.B. des Beschäftigungsumfanges möglich sind, können auch personalbezogene Änderungen vorgenommen werden.
Hierzu ein Auszug aus den Änderungsmöglichkeiten:
  • Anpassung des Beschäftigungsumfangs
  • Anpassung der Bezüge für die Prognose
  • Anpassung von Bezugsarten
  • Berücksichtigung geplanter Austritte
Alle Änderungen werden je nach Bedarf nur für den aktuellen Prognosezeitraum oder für rückwirkende Zeiträume durchgeführt. Die aufwendige Pflege von monatlich angepassten Excel-Dateien gehört damit der Vergangenheit an. Die Veränderungen werden nur einmal angelegt und werden automatisch beim nächsten Personaldaten-Import wieder eingearbeitet.

Neue Personalfälle sind enthalten

Für eine umfassende Planung ist neben der Anpassung aktueller Personalfälle auch die Erfassung neuer Planfälle notwendig. Auch hierzu bietet CUBE eine große Flexibilität in der Verwendung.
  • Planfälle können schnell auf Basis eines vorhandenen Planfalls erstellt und passgenau geplant werden
  • Planfälle können als Vorlagen festgelegt und beim monatlichen Import dann automatisch wieder übernommen werden
  • Für die Wirtschaftsplanung können Planfälle eindeutig festgelegt werden
  • Die Planfälle der Wirtschaftsplanung können zum Zeitpunkt der tatsächlichen Stellenbesetzung mit den neuen Personalfällen verknüft werden. Damit ist eine korrekte Plan/Ist-Darstellung auf Personalfallebene darstellbar

Die Änderungen sind transparent und nachvollziehbar dokumentiert

  • Die Ergebnisse der Hochrechnung liegen jederzeit vor und können ausgewiesen werden
  • Bis auf Ebene des einzelnen Personalfalls sind die Veränderungen dokumentiert und nachvollziehbar
  • Zur übersichtlichen Verwaltung der eingepflegten und wiederkehrenden Änderungen stehen Extra-Berichte zur Verfügung
Zur CUBE-Übersicht wechseln

Und so sieht es aus

Schnelle Durchführung der Hochrechnung selbst auf Personalfallebene

Im Reporting sind die Änderungen dargestellt

Alle Planänderungen werden nur einmalig erfasst